Der menschliche Körper angepasst auf die Bekämpfung der Infektion

Manche Eltern fälschlicherweise glauben, dass die Zeichen deutlich verminderten Immunität ist, Z. B. Erkältungen, die in regelmäßigen Abständen gibt es bei einem Kind. Aber wir sollten nicht vergessen, dass genau dies hilft bei der formung von potenziell starken Schutz des Kindes. Während der Krankheit den Körper des Kindes lernt, adäquat zu reagieren, in der Reaktion auf verschiedene Erreger. Wenn das Kind krank Erkältungen nur drei oder vier mal im Jahr, dann gibt es keine Notwendigkeit in der künstlichen Stärkung des Immunsystems.

Der menschliche Körper angepasst auf die Bekämpfung der Infektion. In jedem Fall, früher oder später, unsere Kinder ausgesetzt sind Erreger verschiedener Krankheiten aus der Umgebung. Es ist nur eine Frage der Zeit. Es ist bewiesen, dass ein Kinderbett aus Holz gesundes Leben im Erwachsenenalter hängt davon ab, wie das Immunsystem des Kindes gestärkt wurde in den ersten 3 Jahren, während das Fundament gelegt Immunität im 1. Lebensjahr.

Also keine Angst saisonalen Krankheiten! Natürlich, das Baby sehr Leid. Allerdings ist die Krankheit so etwas wie aufladen für die Immunität. Er lernt sich zu wehren Viren und Bakterien, Schutz produziert. Bei der nächsten Begegnung mit einem vertrauten Gegner der Körper sofort reagieren würde, die Erinnerung an die Methode des Kampfes. Dies bedeutet, dass die Krankheit unbemerkt oder mild.

Es ist unmöglich, nicht zu bemerken, wie wichtig die richtige Aktion mit dem Kind während und besonders nach der Erkrankung zur Befestigung der positive Effekt im Körper des Kindes. Wenn ein Kind hat einen kleinen Schnupfen ein paar Tage, und Nestchen für Babybett ohne Husten, Fieber und einer erheblichen Verschlechterung der Allgemeinzustand und Ihr Verhalten im Kindergarten unmittelbar nach dem Ende der Malaise ist zulässig. Aber falsch sind die Eltern, treiben die Ereignisse nach einer schweren Krankheit bei Baby – Grippe, Bronchitis, Mittelohrentzündung und andere.

Je tiefer die Krankheit wirkt auf den Organismus des Kindes, desto länger muss die Erholungsphase. Darunter, dies gilt auch für die Befestigung des Potentials des Körpers für den weiteren Widerstand einer ähnlichen Krankheit. Über die körperlichen Maßnahmen, um sich von einer Krankheit, erinnern sich alle Eltern. Wir betonen, dass die notwendig sind und die emotionale Ruhe und die freundliche Beziehung zum Kind während der Erholungsphase.

Im Herbst, wenn der Himmel dicht bedeckt mit Wolken bedeckt, der wind versucht, Kinder frieren Nase, und Pfützen haben sich vor dem Eingang, viele Eltern verzichten auf die Spaziergänge mit Ihren Krümel. Aber keine Sonne – kein Grund zu stören-Modus, das ist so wichtig in einem frühen Alter. Zumal die herbstliche Natur so hell und Kinder bettwäsche wunderbar für die kleinen Forscher. Der Experte Nutriclub Natalia gibt Tipps für junge Mütter und Väter (und vor allem auch fürsorglich und Großeltern), wie unterhalten das Baby auf einem Spaziergang in diesem Herbst.

Rate this post